Einsatz von Cookies                                


Diese Seite nutzt
Cookies für Sie die beste Benutzererfahrung zu haben. Wenn Sie weiterhin zu durchsuchen Sie Ihre Zustimmung zur Annahme der oben genannten Cookies und die Akzeptanz unserer Cookie-Politik geben, klicken Sie auf den Link für weitere Informationen.
close

Perlas de Mallorca

Perlas de Mallorca

Bei der Herstellung einer Perle wird der Vorgang der Polymerisierung genutzt. Zuallererst wird ein winziger, künstlicher Kern, der aus Weißglas, mattem Glas, Kristallglas oder Muschelschale besteht, in einer speziellen Halterung befestigt. Dieser Kern wird anschließend in eine Mischung aus Perlmutt eingetaucht, herausgenommen, getrocknet und erneut für 40 Minuten eingetaucht. Bei jedem dieser Vorgänge, wird die Perle mit einer weiteren extrem dünnen Schicht überzogen. Trotz ihres Namens, besteht die Perlmutt-Perle nicht aus zerkleinerten (nacre?), sondern eher aus kleinen Teilchen von Meerestieren, wie Schalen von Miesmuscheln oder Fischschuppen, die von den Herstellern seit mehr als 200 Jahren verwendet werden.

Zum Schluss wird die Perle poliert und mit einem speziellen Lack beschichtet, damit ihre hohe Qualität für 10 Jahre gesichert ist. Außerdem können dem Bad farbige Mineralien hinzugefügt werden, die den Perlen jede gewünschte Farbe und (sábalo) verleihen.

Ob sie natürlich, gezüchtet oder künstlich sind – die Perlen sind sinnlich. Die authentischen und gezüchteten Perlen sind etwas kühler als die mallorquinischen Perlen, deren Oberfläche etwas feiner ist. Die mallorquinische Perle ist genau wie die echte Perle ein Genuss auf der Haut und im Herzen des Körpers spürbar. Während die Natur nur sehr selten echte Perlen hervorbringt, erleichtert der Prozess der Polymerisierung die Massenproduktion der Perlen. Liebhaber von echten Perlen betonen jedoch, dass die echten Austernperlen unersetzbar sind und ihre Magie in den Nachahmungen nicht sichtbar ist.

1Comentarios

Deja un comentario

Todos los campos son obligatorios

Nombre:
E-mail: (No publicado)
Comentario:
Tipo de código